Schlagzeilen

Am Samstag, 14.12.2019 gebe ich den nächsten SKN Giftschlangen

Es hat noch 3 Plätz frei

Anmeldung bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos findet Ihr hier

Wechselbilder

  • Naja kaouthia
  • nz05 deinagkistrodon acutus2
  • 090101232

  • h atra 20110729 007
  • Agkistrodon contortrix
  • Agkistrodon pictigaster
  • ahaetulla prasina13
  • Aspidelaps lubricus
  • Atheris squamigera
  • Atheris squamigera1
  • Atheris squamigera2
  • Atheris squamigera3
  • atheris squamigera10
  • Bitis arietans
  • Bitis nasicornis
  • Bitis nasicornis1
  • Bitis rhinoceros
  • Bitis rhinoceros1
  • bitis rhinoceros3
  • Bitis rhinoceros4
  • bitis rhinoceros24
  • bogertophis subocularis12
  • Boiga blandingii
  • Boiga blandingii1
  • Boiga dendrophila
  • boiga dendrophila dendrophila11
  • Bothriechis schlegelii
  • bothriechis schlegelii79
  • Bothriechis schlegelii 20121705 067
  • Bothrops alternatus
  • bothrops asper cr11
  • bothrops asper eq12
  • Bothrops venezuelensis
  • broghammerus timorensis5
  • calloselasma rhodostoma33
  • Cerastes cerastes
  • Cerastes cerastes1
  • Crotalus adamanteus
  • Crotalus adamanteus1
  • Crotalus basiliscus
  • crotalus basiliscus13
  • Crotalus enyo
  • Crotalus enyo w 20110614 002
  • crotalus lepidus klauberi4
  • Crotalus m nigricence
  • crotalus polystictus4
  • Crotalus simus
  • deinagkistrodon acutus32
  • deinagkistrodon acutus83
  • Dendroaspis angusticeps
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeH
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeP
  • Dendroaspis viridis
  • dendroaspis viridis9
  • Drymobius margaritiferus
  • drymobius margaritiferus17
  • hemachatus haemachatus5
  • h 1 atheris squamigera m 20122908 026
  • h ahaetulla prasina igp2509
  • h atheris squamigera igp2501
  • h atheris squamigera nz10 igp2506
  • h bitis nasicorni 20110612 007
  • h crotalus unicolor 201011127 116
  • h heloderma suspectum 20130405 016
  • h leiopython hoserae nz2010 20101003 005
  • h molossus patagonia arizona 20110721 010
  • h python regius
  • h samarensis 20121402 177
  • h toxycodryas baby 20111211 036
  • Leiopython hoserae
  • naja annulifera31
  • Naja annulifera bild 09 adult
  • naja atra formosa12
  • Naja haje legionis
  • Naja haje legionis1
  • naja haje legionis11
  • naja kaouthia28
  • naja kaouthia32
  • Naja kaouthia bild 01 albino
  • naja mossambica3
  • Naja naja
  • Naja naja1
  • naja naja7
  • Naja nigricincta juvenil weib1
  • Naja nivea
  • naja nubiae29
  • naja n nigricollis8
  • Naja pallida
  • Naja philippinensis
  • naja siamensis14
  • naja siamensis26
  • naja sputatrix4
  • Naja sumatrana
  • nivea gelege 20110620 006
  • oxyuranus s scutellatus32
  • oxyuranus s scutellatus40
  • pituophis guttatus20
  • Rhynchophis boulengeri
  • sanzinia madagascariensis16
  • sanzinia madagascariensis21
  • Thelotornis capensis
  • trimeresurus trigonocephalus1
  • trimeresurus trigonocephalus5
  • Zhaoermia mangshanensis

Cryptelytrops purpureomaculatus

Cryptelytrops  purpureomaculatus

Mangrovenviper  (Gray in Gray & Hardwicke 1832)


Die Mangrovenviper besitzt zwischen 11 und 13 Oberlippenschilde. der erste ist ganz oder teilweise mit dem Nasalschild verschmolzen. Der 2. bildet den vorderen Rand der Lorealgrube, der 3. ist der grösste. Die Kopdoberseite ist von flachen, tuberkelartigen Schuppen bedeckt. Männchen haben in der Rumpfmitte zwischen 23 und 25 Reihen, weibchen zwischen 25 und 29 Reihen. Die Anzahl der Bauchschilde beträgt bei den Männchen 160 bis 175, die der paarigen Schwanzschilde zwischen 66 und 79. Bei den Weibchen sind es zwischen 152 und 170 Bauchschilde und zwischen 54 und 67 paarige Schwanzschilde. Das Analschild ist ungeteilt. (L. Trutnau, 1998) 

Die Körperfärbungen variieren stark untereinander. Während Jungtiere sehr dunkel ( schwarz bis dunkelblau, heller und dunkleres grau ) und unscheinbar sind, können Adulte Tiere einen lackschwarzen Rücken mit gelben Flanken haben.

Länge: bis 100 cm


Lebensraum

Die Mangrovenviper bewohnt Bengalen, Burma, die Malaiischen Halbinseln und den vorgelagerten Inseln, Andaman, Nikobaren, Sumatra und den Riou-Inseln.

Wie schon der Name sagt, lebt sie vorwiegent in den Mangrovensümpfen, Mangrovendschungel. Die Nachtaktive Baumschlange liegt am Tage zuweilen auch gerne versteckt am Boden. In der Nacht, wenn sie aktiv wird und auf die Jagt geht, ist sie nur in der Höhe anzutreffen. Die leicht erregbare Viper vibriert stark mit dem Schwanz und stösst blitzschnell zu schon bei kleinen Störungen.
Die Nahrung besteht aus Vögel, Mäusen, Eidechsen und Fröschen.


Haltung und Zucht

Wegen ihrer Beissfreude ist das Aufziehen der Jungtiere von Vorteil, wenn man sie einzeln in Behälter hält. Man erspart sich eine menge Umtriebe beim Füttern. Baumschlangen füttere ich meistens im Terrarium und in der Nacht. Torfersatz als Bodengrund, Moos für die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, ein Wasserbecken, Versteckplätze aus Korkrinden am Boden und genügend Klettermöglichkeiten vervollständigen die Einrichtung. Tagestemperaturen von 26 bis 28° genügen. In der Nacht sollte es im Sommer nicht unter 22° und im Winter nicht unter 18° werden. Bei zu trockener Haltung kann es sein, dass sie sich schlecht Häuten. Obwohl ich alle Tiere eher trocken halte spritze ich doch regelmässig vor den Häutungen und schaue, dass durch das Moos die Luftfeuchtigkeit länger erhöht bleibt. Das Fressverhalten ist extrem Unterschiedlich. Wir haben Tiere die jeden Tag fressen würden und wiederum andere die fast nichts fressen, bei gleicher Haltung, jedoch alle Einzeln. Die Tiere die sehr gut Fressen sind mittlerweilen auch schon doppelt so gross wie die anderen. Interessanterweise gibt es von beiden Geschlechter Tiere die gut und schlecht fressen. Nach einem Jahr und gutem Wachstum kommen die gelben Flanken so richtig hervor. Ich persönlich finde, purpureomaculatus wird von Jahr zu Jahr nur schöner.

 

Giftwirkung und Symptome, die bei einem Vollbiss eintreten können:


Lokale Gifteffekte

  • lokale Schwellung
  • Nekrose


Hämostatische Gifteffekte

Es muss mit:

  • lokalen Ekchymosen
  • Hämorrhagien
  • Epistaxis
  • Volumenmangelschock

gerechnet werden.

 

Erste Hilfe

  • Notarzt und Krankenwagen anrufen
  • Ruhe bewahren und gebissenes Körperteil ruhig halten.
  • Ringe oder Armbänder ausziehen
  • Schocklagerung
  • keine Kompressions- Binden anlegen