Off Canvas sidebar is empty

Schlagzeilen

Wir würden wegen Umstrukturierung unser adultes Pärchen der weissen Monokelkobras Naja kaouthia abgeben

Wechselbilder

  • 090101232
  • Agkistrodon contortrix
  • Agkistrodon pictigaster
  • Aspidelaps lubricus
  • Atheris squamigera
  • Atheris squamigera1
  • Atheris squamigera2
  • Atheris squamigera3
  • Bitis arietans
  • Bitis nasicornis
  • Bitis nasicornis1
  • Bitis rhinoceros
  • Bitis rhinoceros1
  • Bitis rhinoceros4
  • Boiga blandingii
  • Boiga blandingii1
  • Boiga dendrophila
  • Bothriechis schlegelii
  • Bothriechis schlegelii 20121705 067
  • Bothrops alternatus
  • Bothrops venezuelensis
  • Cerastes cerastes
  • Cerastes cerastes1
  • Crotalus adamanteus
  • Crotalus adamanteus1
  • Crotalus basiliscus
  • Crotalus enyo
  • Crotalus enyo w 20110614 002
  • Crotalus m nigricence
  • Crotalus simus
  • Dendroaspis angusticeps
  • Dendroaspis viridis
  • Drymobius margaritiferus
  • Leiopython hoserae
  • Naja annulifera bild 09 adult
  • Naja haje legionis
  • Naja haje legionis1
  • Naja kaouthia
  • Naja kaouthia bild 01 albino
  • Naja naja
  • Naja naja1
  • Naja nigricincta juvenil weib1
  • Naja nivea
  • Naja pallida
  • Naja philippinensis
  • Naja sumatrana
  • Rhynchophis boulengeri
  • Thelotornis capensis
  • Zhaoermia mangshanensis
  • ahaetulla prasina13
  • atheris squamigera10
  • bitis rhinoceros24
  • bitis rhinoceros3
  • bogertophis subocularis12
  • boiga dendrophila dendrophila11
  • bothriechis schlegelii79
  • bothrops asper cr11
  • bothrops asper eq12
  • broghammerus timorensis5
  • calloselasma rhodostoma33
  • crotalus basiliscus13
  • crotalus lepidus klauberi4
  • crotalus polystictus4
  • deinagkistrodon acutus32
  • deinagkistrodon acutus83
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeH
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeP
  • dendroaspis viridis9
  • drymobius margaritiferus17
  • h 1 atheris squamigera m 20122908 026
  • h ahaetulla prasina igp2509
  • h atheris squamigera igp2501
  • h atheris squamigera nz10 igp2506
  • h bitis nasicorni 20110612 007
  • h crotalus unicolor 201011127 116
  • h heloderma suspectum 20130405 016
  • h leiopython hoserae nz2010 20101003 005
  • h molossus patagonia arizona 20110721 010
  • h python regius
  • h samarensis 20121402 177
  • h toxycodryas baby 20111211 036
  • hemachatus haemachatus5
  • naja annulifera31
  • naja atra formosa12
  • naja haje legionis11
  • naja kaouthia28
  • naja kaouthia32
  • naja mossambica3
  • naja n nigricollis8
  • naja naja7
  • naja nubiae29
  • naja siamensis14
  • naja siamensis26
  • naja sputatrix4
  • nivea gelege 20110620 006
  • oxyuranus s scutellatus32
  • oxyuranus s scutellatus40
  • pituophis guttatus20
  • sanzinia madagascariensis16
  • sanzinia madagascariensis21
  • trimeresurus trigonocephalus1
  • trimeresurus trigonocephalus5

Dendroaspis jamesoni kaimosae

Jamesons Mamba  (Traill, 1843)


Unsere Jamesons Mambas besitzt folgende Angaben und Mengen von Schuppen.

Anzahl Dorsalia Weibchen = 17, Männchen = 15; Ventralia Weibchen = 220, Männchen = 214; Subcaudalia Weibchen = 112, Männchen = 108; Subralabialia Weibchen = 7, Männchen = 8; Infralabialia Weibchen = 8, Männchen = 9; Praeocularia Weibchen & Männchen = je 3; Postocularia Weibchen & Männchen = je 4; Rostral Weibchen & Männchen = je 1. (Quelle, eigene Tiere)

 Die Grundfärbung variiert zwischen gelblich und grasgrün. Der Halsbereich, die Schläfen und die Bauchseite sind zitronengelb. Die Körperoberseite besitzt hellere und dunklere Zonen in unregelmässigen Abständen, die schräg nach hinten verlaufende Querstreifen bilden. Die Schuppen sind ähnlich wie bei Viridis schwarz umranden. Bei der Kaimosae ist das Schwanzende schwarz mit einer weissen Spitze.

Länge: bis 220 cm.

h dendroaspis jamesoni kaimosae DSC 3144
 
Lebensraum

Diese, hauptsächlich tagaktive Mamba, lebt in West- und Zentralafrika sowie in Teilen Ostafrikas, in feuchtwarmen Vegetationszonen. Sie gehört zu den Schlangen, die fast durch das Geäst fliegen kann. Sie sind extrem schnell und flink, auf Bäumen sowie auch auf dem Boden.

Die Nahrung besteht aus Vögeln und Kleinsäuger. Sicher werden auch Echsen auf dem Speiseplan stehen.

Die jamesoni-Mamba war früher die einzige Mamba die die strapazen beim Import nicht gut überstanden hat. Heute gibt es fast keine Importe mehr, dafür Nachzuchten die sich ohne Probleme halten lassen.

Haltung und Zucht

Mambas brauchen ein geräumiges Regenwaldterrarium, dessen Bodengrund aus Wald- oder Teicherde bestehen sollte. Starke Kletteräste, viel Pflanzen und ein Wasserbecken dürfen nicht fehlen. Als Baumbewohnerin sollte man ihr eine gut strukturierte Einrichtungen ermöglichen. Die Luftfeuchtigkeit sollte 60 bis 80% betragen. Bei einer Beleuchtung von 10 - 12 Stunden und einer Tagestemperatur von 25 bis 28° C, die nachts auf 18 bis 20° sinken kann, fühlt sie sich sehr wohl. Sie trinkt hauptsächlich die Wassertropfen von ihrem Körper oder den Blättern nach dem Besprühen.

Nach der Paarung, die bei kaimosae übrigens im Januar ist,  dauert es ca. 80 - 95 Tage, bis die Eier gelegt werden, und nochmals 80 - 94 Tage bis die Jungen Schlüpfen.

Alle Mamba Arten sind dankbare Terrarienpfleglinge, die sich an den Pfleger gewöhnen. Sie ist jedoch eine der schnellsten und gefährlichsten Giftschlangen und muss daher mit grösster Vorsicht gepflegt werden, den zahm wird eine Schlange nie.

Nachzuchten 2006

Die ersten Nachzuchten sind geboren ( Europaweit die ersten? )

Heute am 21. August 2006, genau nach 88 Tagen ist das erste Junge geschlüpft und hat sogleich das Ei verlassen.

Ende Januar und anfangs Februar war die Paarung der beiden. Am 25.05.06 wurden neben 2 Wachseier noch 4 befruchtete Eier abgelegt. Man bedenke, unser Päärchen ist im Jahr 2002 geboren, haben also im Alter von 4 Jahren den ersten Nachwuchs. Leider ist während der Inkubation ein Ei braun geworden. Doch genau nach 88 Tagen ist das erste Junge geboren. Es ist 14,7 gramm schwer und 48 cm lang. Ohne einmal sich zu Häuten oder zu fressen ist es nach anderthalb Monaten gestorben. Beim regelmässigem Sprühen hat sie immer schön Wasser getrunken, doch auf die Häutung haben wir vergebens gewartet.

Persönliche Erfahrungen

Unsere Jamesoni-Mambas werden im Jahr 2022 rund 20ig Jahre alt. Es gab mal eine Phase wo sie nicht mehr so gut gefressen haben, doch mittlerweilen fressen sie wieder ordentlich. Wenn sie in die Häutung kommen müssen wir mehr Sprühen damit sie an einem Stück sich häuten können. Manchmal muss ich auch nachhelfen und sie Baden. Es ist jedoch allgemein so das ältere Schlangen sich nicht mehr immer so gut Häuten können. Sie sind auch etwas Ruhiger geworten und man kann sie eigentlich gut mit 2 Haken aus dem Terrarium nehmen und in eine Box zum Baden legen.Das Weibchen ist öffters auch mal am Boden oder in der Schlupfbox. Sie mögen kein grosses Futter mehr, deshalb geben wir kleinere Futtertiere, dafür regelmässiger in kleineren Abständen.


 https://www.youtube.com/watch?v=7cjxafg7pvk

Giftwirkung und Symptome, die bei einem Vollbiss eintreten können:


Neurologische Gifteffekte

  • Hirnnervenausfälle (Ptosis, Ophthalmoplegie, Dysarthrie, Dysphagie)
  • Lähmungen der Extremitäten- und der Atemmuskulatur
  • Muskelfaszikulationen
  • Muskelspasmen

 

Sonstige Symptome

  • Schwitzen
  • Erbrechen
  • Tachykardie
  • arterielle Hypotension
  • Schock
  • epigastrische krampfartige Schmerzen

 

Erste Hilfe

  • Schlange versorgen
  • Notarzt-Krankenwagen anrufen und Ruhe bewahren.
  • Haustüre aufschliessen, Schmuck wie Ringe abziehen.
  • eventuell eine Kompressionsbinde anlegen. Als eine der wenigen Ausnahmen ist bei Mambabissen eine arterielle Stauung gerechtfertigt. Rasch einsetzende und schnell progrediente neurologische Gifteffekte können innerhalb kurzer Zeit zum Tod führen. Eine arterielle Stauung ist jedoch nicht ungefährlich.


Therapie

  • Endotracheale Intubation und künstliche Beatmung



Antivenin

  • VINS / Indien Bioproducts Limited / Snake Venom Antiserum Afrika


Wirksamkeit des Antivenin

Beachte die Angaben des Herstellers.

Antiveningabe innerhalb der ersten 50 Minuten tritt eine unmittelbare Besserung der Lähmungserscheinungen ein.

Auch eine Besserung der Schocksymptomatik kann unmittelbar festgestellt werden.

In der Regel sind die ersten 6 bis 8 Stunden kritisch.

 

dendroaspis jamesoni-47be3039e8be
dendroaspis jamesoni-ac795db6a37a
dendroaspis jamesoni-fee473466af4
dendroaspis jamesoni kaimosaeA
dendroaspis jamesoni kaimosaeB
dendroaspis jamesoni kaimosaeC
dendroaspis jamesoni kaimosaeD
dendroaspis jamesoni kaimosaeE
dendroaspis jamesoni kaimosaeF
dendroaspis jamesoni kaimosaeG
dendroaspis jamesoni kaimosaeH
dendroaspis jamesoni kaimosaeI
dendroaspis jamesoni kaimosaeJ
dendroaspis jamesoni kaimosaeK
dendroaspis jamesoni kaimosaeL
dendroaspis jamesoni kaimosaeM
dendroaspis jamesoni kaimosaeN
dendroaspis jamesoni kaimosaeO
dendroaspis jamesoni kaimosaeP
h dendroaspis jamesoni kaimosae DSC 3144
h dendroaspis jamesoni paarung 20130405 008